Agenda 2030 Kino

Aktuelle Filmreihe

Der vermessene Mensch

Montag, 06.05.2024 | 18:00 Uhr

Der Kinofilm widmet sich einem Kapitel deutscher Geschichte: den Kolonialverbrechen, die Deutschland Anfang des 20. Jahrhunderts im heutigen Namibia begangen hat. Er erzählt von einem jungen Berliner Ethnologen, der in der Kolonie „Deutsch-Südwestafrika“ zum Zeugen des Genozids an den Ovaherero und Nama wird – und dabei auch die eigenen moralischen Grenzen übertritt.

Spielfilm, 2022 (D), 116 min., Regie: Lars Kraume

Diskussionspartnerin im Anschluss: Dorcas Parsalaw, Mission Eine Welt

Vogelperspektiven

Montag, 11.03.2024 | 18:00 Uhr

Es ist höchste Zeit: In den letzten 60 Jahren hat Deutschland fast die Hälfte seiner Vögel verloren. Der Dokumentarfilm begleitet den Ornithologen Norbert Schäffer auf seiner Mission zur Rettung der Vögel, Vogelfreunde auf dem ganzen Erdball kommen zu Wort. Der Film ist eine intensive Verschmelzung von Dokumentar- und Naturfilm und öffnet die Augen für die Schönheit der Vögel, blickt dabei auch hinter die Kulissen der Umweltpolitik und zeigt beispielhafte Schutzprojekte. Eine emotionale und inspirierende Erkundungsreise mit atemberaubenden Bildern.

Dokumentarfilm, 2022 (D), 106 min., Regie: Jörg Adolph

 

Diskussionspartner: LBV Fürth

Free Lunch Society

Montag, 15.01.2024 | 18:00 Uhr

Free Lunch Society – Komm Komm Grundeinkommen

Der Film nimmt mit auf eine große Reise von Alaskas Ölfeldern über die kanadische Prärie, zu Washingtons Denkfabriken und zur namibischen Steppe. Er zeigt, was das führerlose Auto mit den Ideen eines deutschen Milliardärs und einer Schweizer Volksinitiative zu tun hat. Als weltweit erster Kinofilm über das Grundeinkommen vermittelt der Film Hintergrundwissen zu dieser Idee und sucht nach Erklärungen, Möglichkeiten und Erfahrungen zu ihrer Umsetzung.

Dokumentarfilm, 2017 (Ö/D), 93 min., Regie: Christian Tod

Diskussionspartner im Anschluss: Philipp Abel, verdi
Achtung: Rechts und auf dem Flyer/Plakat haben wir ein falsches Datum abgedruckt. Richtig ist der 15.01.2024.

Everything will change

Montag, 27.11.2023 | 18:00 Uhr

Im dystopischen Jahr 2054 begeben sich drei junge Rebell*innen auf eine Reise, um Spuren der längst verlorenen Schönheit der Natur zu suchen und herauszufinden, was mit ihrem Planeten passiert ist. Die Antwort liegt in der Vergangenheit, den 2020er Jahren, als eine bunte Zukunft noch möglich war. Die Freunde fassen einen letzten waghalsigen Entschluss, der alles ändern wird.

Science-Fiction, 2021 (D/NL), 93 min., Regie: Martin Persiel

Willi und die Wunderkröte

Montag, 30.10.2023 | 18:00 Uhr

Willi begibt sich in die Welt der Amphibien und entdeckt, dass die Wasserbewohner faszinierende Kreaturen sind: Frösche in allen Farben und Formen und mit allerlei unglaublichen Eigenschaften. Allerdings muss er auch feststellen, dass viele von ihnen vom Aussterben bedroht sind, denn im Dorf der 11-jährigen Luna soll ein Froschteich einfach zugeschüttet werden. Willi, Luna und Lunas Oma, eine Amphibienforscherin, wollen die Dorfgemeinschaft überreden, den Fröschen ein neues Zuhause zu schenken.

Spielfilm, 2022 (D), 90 min., Regie: Markus Dietrich

Familienfilm

Schulen dieser Welt

Montag, 25.09.2023 | 18:00 Uhr

Die drei Lehrerinnen Svetlana, Sandrine und Taslima unterrichten Kinder und Jugendliche an Orten, die für “normalen” Unterricht kaum zugänglich sind – in einem Nomadenzelt, in einer Hütte und auf einem Schulboot. Dabei teilen sie ein gemeinsames Ziel: ihren Schüler*innen durch Bildung den Weg in eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Sie machen aus ihrer Mission ein wahres Abenteuer und gehen dabei weit über das bloße Unterrichten hinaus – eine Liebeserklärung an alle Lehrerinnen und Lehrer.

Dokumentarfilm, 2023 (D), 77 min., Regie: Émilie Thérond

One Word

Montag, 03.07.2023 | 18:00 Uhr

Die Republik der Marshallinseln ist ein Inselstaat in der Nähe des Äquators im endlosen Blau des Pazifischen Ozeans. Die meisten Gebiete der Marshallinseln liegen weniger als 1,80 Meter über dem   Meeresspiegel. Schon vor der Zeit der alten Griechen waren die Marshallinseln bewohnt. Doch jetzt schädigen Treibhausgasemissionen der Industriegesellschaften die alte Kultur schwer. Denn das Meer steigt an. Und doch gibt es Hoffnung und sie könnte uns alle retten.

Dokumentation D/MH 2020

83 Min
Regie: Viviana Uriona
 
Diskussionspartnerin: Steffi Haagen (Pazifik-Infostelle)

Die Rückkehr der Wölfe

Montag, 08.05.2022 | 18:00 Uhr

150 Jahre nach der Ausrottung des Wolfs in Mitteleuropa erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen? Ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf polarisiert und fasziniert. Seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Die Dokumentation begibt sich ausgehend von der Schweiz auf Spurensuche nach Österreich in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo freilebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

Dokumentation CH 2019
Regie: Thomas Horat
 
Diskussionspartner: Dr. Dag Encke (Leitender Direktor Tiergarten Nürnberg)

Made in Bangladesh

Montag, 07.03.2022 | 18:00 Uhr

Die 23-jährige Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, unter ausbeuterischen Bedingungen. Doch sie setzt sich zur Wehr, indem sie zusammen mit ihren Kolleg*innen eine Gewerkschaft gründet. Daraufhin übt ihr Ehemann Druck auf sie aus und die Fabrikleitung beginnt ihr zu drohen. Der Spielfilm erzählt die ergreifende Geschichte einer jungen Textilarbeiterin, der es gelingt, sich gegen Diskriminierung und Widerstände durchzusetzen.

Dokumentation FR/DK/BD/PT 2019
Regie: Rubaiyat Hossain
 
Diskussionspartner: Geschäftsführerin von FARCAP Faire Mode, Fürth

Monobloc

Montag, 09.01.2022 | 18:00 Uhr

Der Plastikstuhl MONOBLOC ist mit circa einer Milliarde Exemplaren das meist verkaufte Möbelstück aller Zeiten. Der Dokumentarfilm folgt den Spuren des MONOBLOCs weltweit und trifft auf allen Kontinenten Menschen, deren Leben von diesem Plastikstuhl geprägt wurde. Letztendlich läuft es immer wieder auf eine Frage hinaus: Was braucht man eigentlich, um glücklich zu sein?

Dokumentation D 2021
Regie: Hauke Wendler
 
Diskussionspartner: Roland Mietke (Zero Waste Gruppe Nürnberg/Fürth)